Online users

Musik-Theorie - Musik-Studio-74

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Musik-Theorie

Unterricht > Workshops

Der Theorie-Workshop beschäftigt sich mit den musiktheoretischen Grundlagen, die jeder ausübende Musiker zum Verständnis seiner Darbietungen beherrschen sollte.
Das speziell für die Schüler des Musik-Studio-74 entwickelte Workshop-Programm kann individuell auf die Bedürfnisse des Schülers zugeschnitten werden.
Die Musiktheorie umfasst ein weites Spektrum, wobei sich dieser Workshop auf die für die Praxis interessanten und wichtigen Bereiche der Musiktheorie beschränkt.
Der Workshop soll Zusammenhänge und Verbindungen der einzelnen musikalischen Elemente aufzeigen und zu verstehen lernen.
Ob zur Anwendung im Hobbybereich oder zur Vorbereitung zum Musikstudium, der Theorie-Workshop bietet eine sinnvolle Ergänzung zum Instrumentalunterricht.


Der Theorie-Workshop im Musik-Studio-74

Der Workshop findet wahlweise als Einzelunterricht oder in der Gruppe mit bis zu 6 Teilnehmern statt.
Die Themen umfassen die Grundlagen der Notenlehre, Rhythmik, musikalische Stilelemente, Harmonielehre, Gehörbildung, bis hin zur Erstellung eines einfachen Arrangements für eine Combo-Besetzung.

Honorarliste

Theorie-Workshop

E-45

Einzelunterricht - 45 Min. wöchentlich

mtl. 60,- €

Theorie-Workshop

E-45-14

Einzelunterricht - 45 Min. 14-tägig

mtl. 35,- €

Theorie-Workshop

G-4

4er-6er Gruppe - 60 Min. wöchentlich

mtl. 40,- €

Theorie-Workshop

G-2

2er-3er Gruppe - 60 Min. wöchentlich

mtl. 45,- €

bei 2 und mehr Kindern aus einer Familie gilt eine Ermäßigung von 10% auf das Gesamthonorar

bei Halbjahres-Honorarzahlung gilt eine Ermäßigung von 20%



EarMaster Training


EarMaster ist ein Computer-Programm, zum Trainieren verschiedener musikalischer Elemente,
wie Intervalle, Tonleitern, Melodien, Akkorden und Rhythmik.
Das Training baut sich in verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf. Dabei findet spielerisch eine stetige
Steigerung statt, die sich positiv auf das Instrumentalspiel auswirkt.
Als Musiker braucht man ein Gefühl für den Ton, den Rhythmus, den Takt usw. Man braucht das Ohr, um Noten, Intervalle,
Akkorde, Dur und Moll Tonarten, Tonleitern, Septakkorde, Dominanten usw. zu erkennen.
Obwohl ein geschultes Gehör eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen guten Musiker darstellt, haben etliche Musiker
nur eingeschränkte Hörfähigkeiten, weil sie ihr Gehör nicht trainieren.
Gehörbildung entwickelt die Musikalität. Man wird feststellen, dass man mit einem geschulten Gehör besser improvisieren,
komponieren und transponieren kann. Man bekommt ein besseres Musikverständnis und damit auch mehr Freude an der Musik.

 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü